Nachrichten

Ausschreibung Hilfskräfte für das WS 2017/18

06.09.2017

Das Fach Politikwissenschaft möchte zum Wintersemester 2017/18 zwei Stellen als studentische bzw. wissenschaftliche Hilfskräfte (BA) mit einem Arbeitsumfang von jeweils etwa 50 (ohne Abschluss) oder 45 (mit BAAbschluss) Stunden pro Monat für Aufgaben im Institut besetzen.

Zur Auschreibung

Testzugang zur UN iLibrary verlängert

22.09.2016

Die CAU verfügt seit dem 1. April 2016 über einen Testzugang zur neuen UN iLibrary, dessen zeitliche Begrenzung von zunächst vier Monaten nun auf sechs Monate (bis Ende September) verlängert wurde. Zudem wurden mehrere neue Suchoptionen eingeführt.

United Nations iLibrary bietet Zugang zu vom Sekretariat der Vereinten Nationen und ihren Fonds und Programmen veröffentlichten digitalen Publikationen, Zeitschriften und Serien. In zukünftigen Versionen wird die Plattform auch den Zugriff auf andere Ressourcen wie Arbeitspapiere und statistische Datenbanken zur Verfügung stellen.

Die Datenbank enthält zu Beginn ca. 750 Titel in englischer Sprache und 250 in anderen offiziellen UN-Sprachen, vorwiegend aus den Jahren 2013-2015, und soll bis Jahresende 2016 auf etwa 3000 Titel anwachsen.

Der volle Zugriff innerhalb des Testzeitraums beinhaltet die Möglichkeit, jeden gewünschten Titel aus der Datenbank herunterzuladen und zu speichern.

 

Fragen und Rückmeldungen nimmt Frau Jana Kostorz von der United Nations Depository Library hier am Institut gern entgegen.

Prof. Dr. Kerstin Odendahl zum ordentlichen Mitglied der Akademie der Wissenschaften in Hamburg gewählt

22.09.2016

Prof. Dr. Kerstin Odendahl wurde am 27. November 2015 zum ordentlichen Mitglied der Akademie der Wissenschaften in Hamburg gewählt (siehe Pressemeldung). Der Akademie gehören herausragende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aller Disziplinen aus dem norddeutschen Raum an. Sie trägt dazu bei, die Zusammenarbeit zwischen Fächern, Hochschulen und anderen wissenschaftlichen Einrichtungen zu intensivieren. 

Die Akademie fördert Forschungen zu gesellschaftlich bedeutenden Zukunftsfragen und wissenschaftlichen Grundlagenproblemen und macht es sich zur besonderen Aufgabe, Impulse für den Dialog zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit zu setzen. Die Akademie der Wissenschaften in Hamburg ist Mitglied in der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften. Nähere Informationen zur Akademie finden Sie hier.

Prof. Dr. Christian Martin im Wintersemester nicht am Institut

22.09.2016

  Prof. Dr. Christian Martin, Professor für Vergleichende Politikwissenschaft, wird im Wintersemester 2016/17 nur eingeschränkt am Institut tätig sein, da er den Max Weber-Lehrstuhl für Deutsche und Europäische Studien an der New York University (Link zu seiner Profilseite) übernimmt. Professor Martin wird im Wintersemester die Vorlesung „Vergleichende Regierungslehre“, das Seminar „Wie schreiben wir eine Forschungsarbeit“ (Master) sowie das Forschungskolloquium anbieten. Sie erreichen Prof. Martin per e-mail: martin@politik.uni-kiel.de


Neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Fach Politikwissenschaft

22.09.2016

Prof. Dr.-Ing. Dr. Christian Berg ist ab dem Wintersemester 2016/17 an unserem Institut tätig. Er ist seit 2008 Honorarprofessor für „Nachhaltigkeit und Globaler Wandel“ der TU Clausthal sowie seit 2010 Gastprofessor „Corporate Sustainability and Social Responsibility“ der MBA-School der Universität des Saarlandes. In den letzten Jahren hat er primär zum Thema Nachhaltigkeit gearbeitet und publiziert, wobei ein Schwerpunkt seiner Arbeit die Rolle von Unternehmen (Corporate Sustainability) ist. Nähere Informationen unter www.christianberg.net

Dr. Axel Heck ist ab dem Wintersemester 2016/17 als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fach Politikwissenschaft tätig.

Dr. Andreas Wimmel, bisher Leuphana Universität Lüneburg, ist ab dem Wintersemester 2016/17 als Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fach Politikwissenschaft tätig. Seine Forschungsschwerpunkte: Europäische Integration, Politik im Mehrebenensystem der EU, politisches System Deutschlands, Gesetzgebung, Parlamentarismus, Parteien, Formen politischer Partizipation und Demokratietheorie.

Sandra Brunsbach ist ab dem Wintersemester 2016/17 als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fach Politikwissenschaft tätig.

Victor Cruz, der bisher als Doktorand und Lehrbeauftragter der Politikwissenschaft tätig war, ist ab dem Wintersemester 2016/17 wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fach. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Politikdiffusion, Moralpolitik und Subnationales Regieren.

Kilian H. Lembke, bisher Lehrbeauftragter für Politikwissenschaft, ist ab dem Wintersemester 2016/17 als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fach tätig.

Sven Altenburger ist ab dem Wintersemester 2016/17 wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fach Politikwissenschaft. Daneben arbeitet er beim Berliner Think Tank Das Progressive Zentrum. Altenburger hat u.a. Politische Ideengeschichte in London studiert. Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich normativer politischer Theorie und neuzeitlicher Ideengeschichte.

UPDATE: Anmeldeverfahren OLAT

22.09.2016

Anmeldeverfahren OLAT – Das Anmeldeverfahren für die Seminare wird am Sonntag, 9. Oktober beginnen. Das betrifft die Seminare ab dem 2. Fachsemester Bachelor sowie alle Seminare des Masters. Für Vorlesungen müssen Sie sich vorab nicht anmelden. Näheres zum Verfahren finden Sie unter diesem Link.

OLAT-Anmeldung für WiSe 16/17

04.08.2016

Die OLAT-Anmeldungen für die Politikwissenschaft im kommenden Wintersemester 2016/17 finden vom 

Sonntag, 09. Oktober, 12 Uhr, bis zum Donnerstag, 20. Oktober, 12 Uhr statt. 

Erstsemester/innen müssen sich für die Veranstaltungen des 1. Fachsemesters nicht vorab anmelden. Kommen Sie einfach in die 1. Sitzung der Vorlesung "Einführung in die Politikwissenschaft" am 25.10.2016, 18 Uhr.

Ausschreibung Hilfskräfte

09.06.2016

Das Fach Politikwissenschaft möchte zum 1.8. bzw. zum 1.9. zwei Stellen als studentische bzw. wissenschaftliche Hilfskräfte (BA) mit einem Arbeitsumfang von jeweils etwa 50 (ohne Abschluss) oder 45 (mit BA-Abschluss) Stunden pro Monat für Aufgaben im Institut besetzen. Weitere Informationen finden sich hier in der Ausschreibung.

IPIR-Masterforum im Sommersemester 2016

27.03.2016

Die IPIR-Masterforen im Sommersemester 2016 finden am 19.05. und am 14.07. statt. Nähere Angaben zu Zeit und Raum finden Sie im univis. Studierende, die ihre Arbeiten vorstellen wollen, müssen sich unter Angabe von Thema und Prüfpersonen drei Wochen vor dem Forum bei Dr. Wilhelm Knelangen anmelden.